Stimmen zum Telemedizinführer Deutschland

..."Der Telemedizinführer - das umfassende und aktuelle Werk zu den wichtigsten deutschen Entwicklungen im Bereich eHealth rund um die Gesundheitskarte, aber insbesondere und vor allem auch darüber hinaus ..." ...
 

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Suche

Inhalte

Inhalte

TMF Produkte

Telemedizinführer Deutschland 2009
Telemedizinführer Deutschland 2009
€37,00
bestellen

Home
Informations- und Berichtswesen eines Telemedizinischen Zentrums PDF E-Mail
Informations- und Berichtswesen eines Telemedizinischen Zentrums an die Leistungserbringer und Leistungsträger innerhalb der Integrierten Versorgung

M.Klingelberg, D.Baden, M.Wähner, H.Korb, PHTS Telemedizin, Düsseldorf


Einleitung

Die stetig steigenden Kosten im Gesundheitswesen sind Ausdruck von Versäumnissen auf multiplen Ebenen der Gesundheitsversorgung in Deutschland. Einen wesentlichen Anteil daran hält die Ressourcenverknappung, die differenzierte Problematiken zur Folge hat. Darüber hinaus zeigt die demographische Entwicklung der Bevölkerung eindeutig die Tendenz einer substanziellen (Über-)Alterung mit einem vermutlich deutlichen Anstieg chronischer und multipler Erkrankungen. Die Betreuung und Behandlung der Patienten ist im notwendigen Maße für die Leistungserbringer kaum noch zu erfüllen und stößt oft an die Grenze des ethisch vertretbaren. Die entstehenden Kosten werden mit dem gegenwärtigen System mehr und mehr untragbar. Dieser Entwicklung sollte aus unterschiedlichen Richtungen begegnet werden. Unter anderem sollte die Gesundheitsaufklärung der Bevölkerung und der Patienten voran- getrieben werden, um Krankheiten vorzubeugen, die verkürzten Behandlungszeiten effektiver werden zu lassen und die Patienten zu mündigen Verwaltern ihrer eigenen Gesundheit zu qualifizieren. Zusätzlich sollten innovative Versorgungs-und Betreuungssysteme die Behandlung qualitativ und quantitativ verbessern. Solche Systeme bieten Möglichkeiten einer großflächigen Versorgungsoptimierung und gehen heute meist mit der Gewinnung, Verarbeitung und Verteilung von Daten einher. Diese gewonnenen medizinischen Behandlungsinformationen sind äußerst wertvoll für die Diagnostik, Therapie und Rehabilitation der Patienten sowie für die nachgeordnete Verwendung zu Zwecken der Gesundheitsberichtserstattung, Forschung und Lehre, der Abrechnung und dem Qualitätsmanagement. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass vor allem für die Gruppe der chronisch kranken Patienten ein gezieltes Qualitätsmanagement als methodisches Instrument der globalen Versorgungssicherung einen wichtigen Ansatz darstellt. Durch die zunehmende Verfügbarkeit von Behandlungsinformationen und Behandlungsverläufen von diesen Patientenkollektiven kann ein Qualitätsmanagement realisiert werden, das auf die verschiedenen Akteure des Gesundheitssystems abgestimmt ist.


Lösungsansatz

Eine Plattform für die gezielte Gesundheitsaufklärung und die Sammlung relevanter Behandlungsinformationen bieten die telemedizinischen Anwendungen des Unternehmens PHTS Telemedizin in Düsseldorf. PHTS Telemedizin betreibt ein Telemedizinisches Zentrum, das unter anderem über das Modell der Integrierten Versorgung in Kooperation mit den Leistungsträgern (GKV und PKV) die telemedizinische Betreuung von chronisch Kranken in einem 24/7/365 Service gewährleistet. Indem PHTS Telemedizin sowohl die Leistungsempfänger als auch die Leistungserbringer und Leistungsträger des Gesundheitswesens erreicht, bietet das Unternehmen eine effektive Plattform, um Qualitätssicherung an jeden dieser Akteure des Gesundheitswesens zu kommunizieren...

Dokumentinformationen zum Volltext-Download
 

Titel:
Informations-und Berichtswesen eines Telemedizinischen Zentrums an die Leistungserbringer und Leistungsträger innerhalb der Integrierten Versorgung
Artikel ist erschienen in:
Telemedizinführer Deutschland, Ausgabe 2008
Kontakt/Autor(en):Martin Klingelberg
PHTS Telemedizin
Heinrich-Heine-Allee 1
40213 Düsseldorf
Tel.:+49 (0)2 11 /2 00 57 -0
Fax:+49 (0)2 11 /2 00 57 -1 11
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
Seitenzahl:
4
Sonstiges:

6 Abb. 1 tab.

Dateityp/ -größe: PDF /   522 kB 
Click&Buy-Preis in Euro: 0,50

 Rechtlicher Hinweis:

Ein Herunterladen des Dokuments ist ausschließlich  zum persönlichen Gebrauch erlaubt. Jede Art der Weiterverbreitung oder Weiterverarbeitung ist untersagt.  



 
 
< zurück   weiter >
 

ASP Authentifizierung Biometrie bIT4health Blended Healthcare CIMECS DACS DICOM e-Health E-Learning eBA EDC eEPA eFA EGA eGBR eGK eHBA eHealth EHR elektronische Gesundheitskarte elektronische Krankenakte elektronische Patientenquittung elektronische Signatur elektronischer Arztbrief elektronischer Heilberufsausweis elektronisches Rezept EPA EPR europäische Krankenversichertenkarte Fallakte gematik Gesundheitskarte Gesundheitstelematik GoITG GRID Hash HL7 HomeCare HPC iEPA IHE IMS Incident Reporting integrierte Gesundheitsversorgung integrierte Versorgung IuK KAS KIS Kryptographie LOINC Lösungsarchitektur MDD MPI MVZ NEST PACS PaSIS PDMS protego.net PVS Rahmenarchitektur RFID RIS Schnittstelle SDK Sicherheitsinfrastruktur Smart Card SNOMED SOA SQB Telekonsultation Telelearning Telematik Telematik Expertise Telematik-Infrastruktur Telemedizin Telemonitoring Verschlüsselung VHitG ZTG