Stimmen zum Telemedizinführer Deutschland

..."Der Telemedizinführer hat sich als bewährte Übersicht über alle Bereiche der Telematik im Gesundheitswesen in Deutschland etabliert. In kompakter Weise erhält der Leser eine aktuelle Zusammenfassung der fachlichen Situation und von Projekten."...
 

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Home arrow Inhalte arrow Ausgabe 2008 arrow CompuGROUP – Synchronizing the World of Healthcare
CompuGROUP – Synchronizing the World of Healthcare PDF E-Mail

CompuGROUP – Synchronizing the World of Healthcare

Die Unternehmen der CompuGROUP bieten innovative Telematik-Lösungen für alle Beteiligten im Gesundheitswesen an

 

vita-X:Die elektronische Patientenakte –Mehr Behandlungsqualität und geringere Therapierisiken

vita-X ist eine vom Arzt geführte elektronische Patientenakte, die aus den Einträgen verschiedener Arztinformations-und Kliniksysteme gefüllt wird. Den Zugang zu diesem medizinischen Datengedächtnis ermöglicht die vita-X-Karte als Schlüssel zu dem Datentresor. Der Patient als Eigentümer erlaubt den Datenzugriff und die Datenspeicherung mit seiner vita- X-Karte und einer vierstelligen PIN. Nur durch PIN Eingabe des Patienten und die elektronische Identifikation des Arztes werden die mehrfach verschlüsselten und anonymisierten Daten auf dem Rechner des Arztes entschlüsselt und zu einer Akte zusammengeführt. Mit diesem Verfahren schützt vita-X nicht nur zuverlässig vor Missbrauch oder Diebstahl, sondern auch vor fremder Willkür.


Das Handling von vita-X ist für die Ärzte sehr einfach: In enger Anlehnung an die gängigen Arztinformationssysteme bzw. Krankenhausinformationssysteme lassen sich die Patientendaten vom jeweiligen Arzt nach Fachrichtung, Untersuchung, Zeitraum oder weiteren Kategorien sortieren oder speichern.

Die offene Schnittstelle ermöglicht es Anbietern von Arzt- oder Klinikinformationssystemen eine Anbindung zu vita-X herzustellen. Bei nahezu 50%aller niedergelassenen Ärzte ist vita-X bereits im System integriert. Alle anderen windows-basierten Systeme werden über die vita-X-4all-Software an vita-X angebunden. Die Integration von vita-X in die Telematikplattform jesaja. net ® der ISPro GmbH gestattet einen Datenaustausch zwischen Klinik und Praxis ohne Schnittstellenanbindung.

Der Austausch strukturierter Daten unterstützt den Arzt dabei Therapierisiken, wie z.B. gefährliche Arzneimittelwechselwirkungen, zu minimieren und Bürokratie zu verhindern. Entscheidende medizinische Informationen sind immer dann verfügbar, wenn sie gebraucht werden, unabhängig von Zeit und Ort.

 



Die ISPro GmbH ist Spezialist für intersektorale Kommunikation. Mit der Telematik-Suite jesaja.net ® und insbesondere mit dem Flaggschiff „jesaja.net ® Zuweiserportal“ beteiligt ISPro sich nachdrücklich an der Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen den Akteuren des Behandlungsprozesses der Patienten sowie der Effizienzsteigerung und Qualitätsverbesserung in den Prozessen.

Durch den Einsatz der Telematikplattform jesaja.net ® und den entsprechenden Modulen können die Kommunikationsgrenzen zwischen Krankenhäusern und Niedergelassenen Ärzten dauerhaft überwunden werden.

Know how aus jahrelanger Integrationsarbeit im Bereich der Krankenhausinformationssysteme (KIS)ermöglicht die Verbindung zwischen KIS und Arztinformationssystemen. In einer Vielzahl umgesetzter Zuweiserportal-Projekte konnte ISPro bereits beweisen, wie gut die Verbindung zwischen Krankenhaus und Arztpraxis funktioniert.

Die wesentliche Aufgabe des jesaja.net ® Zuweiserportals besteht darin, dem einweisenden Arzt sowie dem betreuenden Hausarzt des Patienten während des stationären Aufenthaltes stets die aktuellen Behandlungsverläufe in Form von Diagnosen, Therapien, Befunden, Dokumenten und medizinischen Bildern im Portal zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus können diverse Kommunikations-aufgaben unterstützt werden. Im Rahmen der Nach-und Weiterbehandlung unterstützt das Portal zudem die Kommunikation zwischen den beteiligten niedergelassenen Ärzten. Dabei ist insbesondere die gegenseitige Übermittlung von Befunden möglich.

Das Zuweiserportal ist eine webbasierte Plattform und erscheint im Corporate Design des jeweiligen Krankenhauses.

Mit dem Zuweiserportal wurde das Evangelische Krankenhaus Düsseldorf Sieger des diesjährigen Wettbewerbs der Financial Times Deutschland „Ideenpark Gesundheitswirtschaft“, nachdem schon die Augusta Stiftung aus Bochum den ku Marketingpreis 2006 gewinnen konnte.

ifap index ®KLINIK, das Arzneimittel-und Therapieinformationssystem, bildet eine Plattform für alle, die für Arzneimittel verantwortlich sind (Ärzte, Apotheker, Pflegepersonal). Nahezu 1. 000 Kliniken setzen diese Software bereits ein. Als kompetentes Nachschlagwerk enthält es alle in Deutschland zugelassenen apothekenpflichtigen Arzneimittel. Der ifap index ®KLINIK unterstützt im Bereich von Administration und Logistik, z.B. bei Erstellung und Pflege der hauseigenen Arzneimitteliste, Arzneimittelanforderung per EMail, Arztbriefschreibung, Infoservice als klinikinterne Kommunikationsplattform Ärzte und Pharmazeuten in der Klinik. Im ifap index ®KLINIK finden Sie alle in Deutschland zugelassenen apothekenpflichtigen Fertigarzneimittel inklusive Phytopharmaka, insgesamt mehr als 60. 000 Arzneimittel. Spezielle Subsortimente informieren über neue Arzneimittel sowie Zubereitungen, die nach dem Transfusionsgesetz (TFG)dokumentationspflichtig sind. i:mobile, das Arzneimittelinformationssystem für den Pocket PC, unterstützt den Arzt bei der Visite und in der Ambulanz. Die Hausliste aus dem ifap index ®KLINIK kann auf den PocketPC überspielt werden und so mobil nach den von der Klinik-Arzneimittelkommission ausgewählten Medikamenten recherchiert werden. Der Interaktionscheck (i:fox ®), der sowohl online als auch offline für Schnellinformationen verfügbar ist, und ein Dosisberechnungsmodul (i:calc)ermöglichen die sichere und patientenindividuelle Therapie. i:fox ®, der interaktive Therapie-Assistent unterstützt den Arzt in der Arzneimitteltherapie. i:fox ®prüft das vom Arzt ausgestellte Rezept und die Patientenakte und weist auf Arzneimittelwechselwirkungen, Gegenanzeigen, potenzielle Unverträglichkeiten mit Lebensmitteln, Risiken und Gegenanzeigen bei schwangeren und stillenden Patientinnen sowie auf versehentliche Doppelverordnungen des gleichen Wirkstoffes hin. Auch bekannte Alt-und Dauermedikationen werden berücksichtigt. Die Schnittstellentechnologie ermöglicht eine Verwendungen mit über 80 verschiedenen Praxis-EDV-Systemen.



Systema Kliniksysteme – Bestens vernetzt.

Die Klinikinformationssysteme von systema berücksichtigen auch aktuellste Anforderungsprofile und bieten so ihren Anwendern die Sicherheit, auch in Zukunft die Aufgaben und Herausforderungen im Gesundheitswesen zu bestehen. Eine optimale Ressourcenverwendung, die Steigerung der Behandlungsqualität und die Anbindung einweisender Ärzte stehen im Mittelpunkt der Softwarelösungen. Die Produktlinie systema G2 setzt dabei auf sektorenübergreifende klinische Behandlungspfade im Sinne der integrierten Versorgung und die Optimierung interner und externer Prozessabläufe durch ein patientenorientiertes Workflow- Management und eine durchgehende elektronische Patientenakte.

Das Krankenhausinformationssystem systema G2 ist eine innovative skalierbare Lösung. Sie ermöglicht zielgenaue Anwendungen über den Einsatz von einzelnen Modulen oder als Komplettsystem mit maßgeschneiderter Anwendungsarchiktektur.

Die Einbindung von integrativen Telematik-Lösungen, wie der elektronischen Patientenakte vita-X und dem Zuweiserportal jesaja. net ®, steht für eine langfristige Investitionssicherheit und zukunftsorientierte Leistungsstärke.

Ausgewählte Module und Kompetenzfelder:
• systema G2 mpa:medical process assistant (in Verbindung mit systema G2 pmb oder, SAP i. s. h)
• systema G2 analytics. laboratory management
• systema G2 hca. hospital controlling assistant
• systema G2 on duty. human resource solutions
• systema G2 pmb. patient management &billing
• systema G2 opm. outpatient management
• systema G2 reha. Rehabilitation hospital management
• systema G2 PACS. radiology solutions

• systema G2 highdent plus. dental solutions
+ sowie die sektorenübergreifende Vernetzung und Integration der Telematikleistungen wie der elektronischen Patientenakte vita-X und der ZuweiserLösung jesaja. net ®.


 Sicher online im Gesundheitswesen – optimal vernetzt

Als eine der führenden Anbieter von sicheren  Online-Kommunikationsdienstleistungen im Gesundheitswesen bietet die telemed Online Service für Heilberufe GmbH weit mehr als E-Mail und Internet. Mit zahlreichen Online-Funktionen für die Praxis schafft telemed echte Erleichterung in der täglichen Arbeit. Das spart Zeit und Geld!

Speziell für Ärzte

Die telemed Funktionen und Mehrwertdienste sind speziell auf die Anforderungen von Medizinern zugeschnitten. Ärzten, Zahnärzten, Kliniken und weiteren Teilnehmern im Gesundheitswesen bietet der Zugang zum medizinischen telemed Intranet eine sichere Plattform zur vernetzten intersektoralen Kommunikation. Durch das geschlossene telemed Intranet ist sichergestellt, dass sensible medizinische Daten vertraulich behandelt werden.

Höchste Sicherheit

Der Umgang mit sensiblen Daten stellt höchste Ansprüche an die Sicherheit. Das telemed Intranet schützt den Arzt durch den Einsatz modernster Technologien (Firewalls, Virenscanner, Proxyserver etc. vor Gefahren aus dem Internet.

Modernste Technik

telemed bietet Ihnen vernetzte Online-Kommunikation auf höchstem technischen Niveau. Als telemed-Kunde stehen Ihnen neben vielen innovativen Online- Anwendungen und Mehrwertdiensten auch modernste Technologien, wie zum Beispiel DSL, UMTS oder VPN-Online- Zugänge zur Verfügung.

telemed.net – Ihre offene Kommunikationsplattform

telemed.net ist die offene intersektorale Kommunikationsplattform zum einfachen, kostenfreien und vor allem sicheren Austausch von medizinischen Inforationen und Dokumenten von Arzt-zu-Arzt. Aus Ihrem Informationssystem heraus versenden Sie per Mausklick elektronisch Karteikarteninhalte an ihre Kollegen und können diese direkt online per Chat besprechen.

telemed.net ist bereits in nahezu 50 % der Arztinformationssysteme integriert.


Kontakt
CompuGROUP Holding AG
Maria Trost 21
D-56070 Koblenz
Tel. :+49 (0)2 61 /80 00 -13 08
www. compugroup. com

Rechtlicher Hinweis:
Ein Herunterladen des Dokuments ist ausschließlich  zum persönlichen Gebrauch erlaubt. Jede Art der Weiterverbreitung oder Weiterverarbeitung ist untersagt.  

 
< zurück   weiter >
 

ASP Authentifizierung Biometrie bIT4health Blended Healthcare CIMECS DACS DICOM e-Health E-Learning eBA EDC eEPA eFA EGA eGBR eGK eHBA eHealth EHR elektronische Gesundheitskarte elektronische Krankenakte elektronische Patientenquittung elektronische Signatur elektronischer Arztbrief elektronischer Heilberufsausweis elektronisches Rezept EPA EPR europäische Krankenversichertenkarte Fallakte gematik Gesundheitskarte Gesundheitstelematik GoITG GRID Hash HL7 HomeCare HPC iEPA IHE IMS Incident Reporting integrierte Gesundheitsversorgung integrierte Versorgung IuK KAS KIS Kryptographie LOINC Lösungsarchitektur MDD MPI MVZ NEST PACS PaSIS PDMS protego.net PVS Rahmenarchitektur RFID RIS Schnittstelle SDK Sicherheitsinfrastruktur Smart Card SNOMED SOA SQB Telekonsultation Telelearning Telematik Telematik Expertise Telematik-Infrastruktur Telemedizin Telemonitoring Verschlüsselung VHitG ZTG