Stimmen zum Telemedizinführer Deutschland

... "Der Telemedizinführer Deutschland hat sich zu einem festen Begriff entwickelt ... Das Standardwerk für Entscheidungsträger und Akteure in eHealth. Mein Respekt gilt den Autoren, Kompliment an den Herausgeber !" ...
 

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Suche

Inhalte

Inhalte

TMF Produkte

Telemedizinführer Deutschland 2009
Telemedizinführer Deutschland 2009
€37,00
bestellen

Home
Suche
Suchwörter ega
Insgesamt 51 Ergebnisse. Suche nach [ ega ] mit Google

Ergebnisse 1 - 30 von 51
1. EGA
(RD Glossary)
elektronische Gesundheitsakte

...ilnehmer eingestellt. Angesteckt von dem Standard und der Verfügbarkeit im ambulanten Bereich begannen die Hersteller von Krankenhausinformationssystemen mit der Implementierung von VCS, allen...

.... Und in diesem Körper richtet sie nun Gutes und Schlechtes an. Egoismus – das ist doch negativ besetzt. Der Philosoph Ludwig Feuerbach ordnet den Egoisten Attribute wie „böse...

... Krankheitsbegriffen sehr unspezifische Suchanfragen Werden diese Probleme nicht zielgerichtet angegangen und die Patienten durch IT-Tools unterstützt, ist die Wahrscheinlichkeit gering, das...

...nsitivität (Anteil der richtig positiven Resultate) als auch Spezifität (Anteil der richtig negativen Resultate) bei mindestens 95% liegen. Da Spezifität nicht so einfach zu reproduzier...

6. Gesundheitsakten im Gesundheitswesen
(Inhalte/Ausgabe 2004)
...IA 2002. In diesem Sinne zeigt dieser Beitrag die technische Basis der Elektronischen Gesundheitsakte (EGA) akteonline.de, ihre Anwendung aus Sicht des Patienten und die mögliche Integration in d...

...l;gbarkeit spezieller Rechnerarbeitsplätze für Intensivstationen in jedem 5. Krankenhaus ausgegangen werden [9]. 2 Begriffsdefinition Unter EPA wird in diesem Beitrag die Sammlung alle...

...en, ist die Zahl der Fehldiagnosen (z.B. Epilepsie, Schizophrenie) groß. Weltweit wird davon ausgegangen, dass bei 90% aller Betroffenen die Diagnose nie oder mit erheblicher Verzögerung ge...

...potheken kann deshalb von einem maximalen initialen Investitionsvolumen in Höhe von 45 Mio. N ausgegangen werden, wenn alle Apotheken einen neuen Kommunikations-PC erwerben würden. Kosten f&...

...ungen wie Altersheime, Pflegeheime, Rehabilitation und Home-Care Organisationen. Weiter kann davon ausgegangen werden, dass bei diesen Beteiligten leistungsfähige Informationssysteme (Software) f...

...er Versorgungsprozesse nicht bereitgestellt werden können. Im Folgenden wird daher der Frage nachgegangen, worin die Gründe für dieses Manko zu suchen sind und ferner Wege aufgezeigt, w...

...s bisherigen Leistungsangebotes entstehen Doppelstrukturen: Die aus dem ambulanten Operieren hervorgegangenen Praxiskliniken bieten über die Angliederung eigener Betten Leistungen der station&...

...sowie die elektronische Leistungserfassung. Die Projektphase dauerte ein halbes Jahr. Der Echtbetrieb begann im Mai 2002. Seitdem ist vor allem eine Qualitätsverbesserung durch den geringeren adm...

...nde Dokumente werden von Ärzten eigenhändig geschrieben und der konstante Stress wirkt sich negativ auf Mitarbeiter und Patienten aus. In der Folge dauert die Erstellung medizinischer Befund...

...uml;ber seine PIN kanalisiert er allein die Eingabe der Informationen und den Zugriff auf seine Daten. Egal, ob er den Arzt wechselt oder umzieht, den Schlüssel zu seinen Daten führt er mit ...

...DSL-Upload) nicht unterschreiten, da bei den übertragenen Datenmengen im zwei- bis dreistelligen Megabyte-Bereich ansonsten die Übertragungszeiten zu lang und die Störungsanfälligk...

...in privates Unternehmen eine Kooperation mit einer öffentlichen Stelle in Schleswig- Holstein eingegangen ist. Die öffentliche Stelle hat im Auftrag des Unternehmens ein Datenschutzkonzept e...

... Basis bringen. 2 Eigene Projekte Die Telemedizin-Einheit am Krankenhaus München-Schwabing begann 1999 mit der dargestellten Methodik bei erwachsenen Diabetikern, während sich ein ande...

... und die Vernachlässigung von Prävention und Selbsthilfe sind nur einige Beispiele für negative Auswirkungen der sektoralen Trennung. Der zentrale Lösungsansatz für die bes...

... der Basis von Komponentensystemen entwickelt, wobei die Spezifi kation der Komponenten sowie ihre Aggregation durch generische Modelle beschrieben werden. Dazu werden in internationalen Projekten und...

...al., 1997). Werden Beziehungen nicht als fair empfunden, führen die Ungleichheiten (positive und negative) zum Überdenken des eigenen Inputs in die Beziehung (Scholl, 1981). Insofern der Pat...

...ml;nster Seit 2000 entwickelt die Universität Münster die elektronische Gesundheitsakte (EGA) „akteonline.de”. Verschiedene Kliniken und Abteilungen setzen die EGA routinem&a...

...rtungen an die Telematik im Gesundheitswesen formuliert. Im Folgenden soll auf die Kernforderungen eingegangen werden. 1.1 Prozess-Rationalisierung Die Möglichkeiten der Rationalisierung vo...

24. BioMedExperts – Connecting Brains
(Inhalte/Ausgabe 2009)
... verwerten zu können. Die zunehmenden Informationen in der Wissenschaft haben positive aber auch negative Seiten: Einerseits sind Informationen notwendig und eine wichtige Entscheidungsgrundlage ...

...nweite Expertise genau dort zur Verfügung gestellt, wo sie gebraucht wird: Direkt beim Patienten. Egal, in welcher Asklepios-Klinik sich die Patienten befinden. Ermöglicht wurde dies durch...

...o;Semi Ruggedized“ Notebooks von Panasonic bieten eine optimale Kombination von Robustheit und elegantem Design. Ein Gehäuse aus Magnesiumlegierung sorgt für Robustheit. Datenverlust w...

...nfach einmal frei auszuprobieren. Das relativ junge Team nahm die Herausforderung wissbegierig an und begann die OP-Säle sehr aktiv zu nutzen. Mittlerweile sind alle Anwender des Systems sehr von...

...tig Innovationen entwickelt und zur Anwendung gebracht werden. In diesem Artikel wird der Frage nachgegangen, ob und wie ausgewählte Konzepte aus der Innovationsliteratur nutzbringend für ...

29. E-Health in Deutschland
(Inhalte/Ausgabe 2009)
...muss seine Krankengeschichte nicht mehrfach erzählen und kann sich darauf verlassen, dass – egal ob im Krankenhaus oder in der Praxis – seine behandelnden Ärzte immer die jeweils...

... Ückert Einst als eine der freiwilligen Anwendungen der flächendeckend einzuführenden Megaprojekt „elektronische Gesundheitskarte“ geplant, entwickelt sich die EPA in unter...

<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>

 

ASP Authentifizierung Biometrie bIT4health Blended Healthcare CIMECS DACS DICOM e-Health E-Learning eBA EDC eEPA eFA EGA eGBR eGK eHBA eHealth EHR elektronische Gesundheitskarte elektronische Krankenakte elektronische Patientenquittung elektronische Signatur elektronischer Arztbrief elektronischer Heilberufsausweis elektronisches Rezept EPA EPR europäische Krankenversichertenkarte Fallakte gematik Gesundheitskarte Gesundheitstelematik GoITG GRID Hash HL7 HomeCare HPC iEPA IHE IMS Incident Reporting integrierte Gesundheitsversorgung integrierte Versorgung IuK KAS KIS Kryptographie LOINC Lösungsarchitektur MDD MPI MVZ NEST PACS PaSIS PDMS protego.net PVS Rahmenarchitektur RFID RIS Schnittstelle SDK Sicherheitsinfrastruktur Smart Card SNOMED SOA SQB Telekonsultation Telelearning Telematik Telematik Expertise Telematik-Infrastruktur Telemedizin Telemonitoring Verschlüsselung VHitG ZTG