Stimmen zum Telemedizinführer Deutschland

..."Der Telemedizinführer hat sich als bewährte Übersicht über alle Bereiche der Telematik im Gesundheitswesen in Deutschland etabliert. In kompakter Weise erhält der Leser eine aktuelle Zusammenfassung der fachlichen Situation und von Projekten."...
 

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Suche

Inhalte

Inhalte

TMF Produkte

Telemedizinführer Deutschland 2009
Telemedizinführer Deutschland 2009
€37,00
bestellen

Home
Suche
Suchwörter egk
Insgesamt 53 Ergebnisse. Suche nach [ egk ] mit Google

Ergebnisse 1 - 30 von 53
1. Gesundheitskarte
(RD Glossary)
(= eGK) Neue Krankenversicherungskarte auf gesetzlicher Grundlage, die Authentifizierung, Verschlüsselung und elektronische Signatur ermöglicht. Auf der eGK können administrative und me

2. eGK
(RD Glossary)
= elektronische Gesundheitskarte

(= eGK) Neue Krankenversicherungskarte auf gesetzlicher Grundlage, die Authentifizierung, Verschlüsselung und elektronische Signatur ermöglicht. Auf der eGK können administrative und

...auml;ngerfristiges Unterstützungsprojekt zur Einführung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) und des elektronischen Rezeptes (eRezept) auf der Basis eines sog. Card enabled Network1 abg...

... Zuge des GKV-Modernisierungsgesetzes wurde die Einführung einer elektronischen Gesundheitskarte (eGK) beschlossen. Die Ausgabe der eGK an alle Bundesbürger soll ab dem 1.1.2006 erfolgen. Sc...

...nnt in Kraft getreten. Elektronisches Rezept (§267, Abs.5), Heilberufsausweis2, Gesundheitskarte (eGK §291a) und elektronische Netze sollen dazu dienen, Mitgliedern der Gesundheitsberufe und...

7. Telemedizin im Krankenhausverbund
(Inhalte/Ausgabe 2005)
...inik sind Orthopädie und Urologie. St. Elisabeth ist ein kleines dem Verbund angehörendes Belegkrankenhaus. Einzugsgebiet der Kliniken sind vor allem Freiburg und Umgebung sowie der angre...

...Aufbruch in die digitale Welt. Im Projektplan zur Einführung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) fi nden sich weitere, in ihren Auswirkungen im Vergleich zur eGK viel fundamentalere Meilens...

...sorgungsmodelle werden unterstützt durch die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) und des Heilberufeausweises (HPC) basierend auf eine deutschlandweiten Telematikplattform bi...

...len. Analog zum Heilberufsausweis erhielten etwa 1.000 Versicherte elektronische Gesundheitskarten (eGK). Durch Einlesen der Karten in die Softwaresysteme der Ärzte und Apotheker können d...

...ntrales Thema der Medica ist gegenwärtig die Einführung der Elektronischen Gesundheitskarte (eGk). Über die Hälfte der Besucher der Medica (2007: 137.000 Besucher) sind von der Ein...

...undheitswesen erhielt Gemalto kürzlich den Auftrag, 25 Millionen elektronische Gesundheitskarten (eGK) für Versicherte der AOK zu personalisieren und zu versenden. Mit dem für 2009 gepl...

13. CARD STAR /medic2 und CARD STAR /memo2
(Inhalte/Ausgabe 2009)
das Terminal-Duo für den Basis-Rollout der eGK Einfach mehr Zukunft! Unter diesen Slogan stellte die Berliner Celectronic GmbH schon vor mehr als zwei Jahren die Einführung der ersten spe

14. Das größte IT-Projekt der Welt
(Inhalte/Ausgabe 2009)
Die elektronische Gesundheitskarte in Deutschland Die elektronische Gesundheitskarte (eGK) ist die Basis für eine grundlegende Modernisierung des gesamten deutschen Gesundheitswesens und sol

15. Elektronische Patientenakte vita-X
(Inhalte/Ausgabe 2009)
...hermaßen entscheidende Vorteile: Die vita-X Akte ist unabhängig von der Einführung der eGK, kann aber auch mit ihr gekoppelt werden. Sie wird Versicherten als Mehrwert zur eGK oder ber...

16. iSOFT
(Inhalte/Ausgabe 2009)
...sundheitsdienstleistern bis zum Patienten. Die EinEinführung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) und des Heilberufeausweises (HBA) bildet eine wichtige Basis dafür, einen rechtssichere...

... zur Verfügung steht. Im Klinikum Wolfsburg wertet das Team der Intensivstation die eingehenden EGKs aus. So ist eine qualifizierte EKGBefundung rund um die Uhr sichergestellt. Ist das EKG unau...

18. Die elektronische Patientenquittung
(Inhalte/Ausgabe 2009)
...cherten aktiv zu begleiten. Prozesse und Mehrwertdienste, die auf der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) bzw. der Telematikinfrastruktur aufsetzen und Daten aus den Systemen der Leistungserbringer ...

...rmatik 1 Einleitung Die flächendeckende Einführung der Elektronischen Gesundheitskarte (eGK) ist bereits seit fünf Jahren ein ausführlich und leidenschaftlich diskutiertes The...

20. Nutzerakzeptanz
(Inhalte/Ausgabe 2009)
...finden, indem sie aufgefordert werden, ein Lichtbild für die neue elektronische Gesundheitskarte (eGK) abzugeben. Für viele Versicherte wird dies die erste Information zum Thema eGK sein. ...

...s. Verwendung qualifizierter Signaturen Mit Einführung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) und des Heilberufsausweises (HBA) muss ein Arzt gemäß §2 [AMVV] jedes ausges...

...ster Jürgen Faltin Einführung Die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) ist für alle Partner im Gesundheitswesen eine große Herausforderung. Die Län...

23. Digitale Sigaturen und HBA
(Inhalte/Ausgabe 2009)
...le EPA-Systeme einzustellen und in die bevorstehende Telematik-Infrastruktur – unter Nutzung der eGK-/HBA-Technologie – zu kommunizieren. Aktueller Stand im (deutschen) Gesundheitswesen ...

...er. Hintergrund Die Themen wie elektronische Patientenakte (EPA), elektronische Gesundheitskarte (eGK), elektronisches Rezept (eRezept) etc. wurden in Deutschland bis Anfang 2000 meist in wissens...

..., Rüdiger Jacob, Yasemin Mehmet Ausgangslage Der Rollout der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) beginnt in Kürze in Nordrhein- Westfalen und wird in Rheinland-Pfalz fortgesetzt. Anges...

26. Die webbasierte Fitnessakte
(Inhalte/Ausgabe 2009)
... Zusätzlich zu der im Zusammenhang mit der Einführung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) seit Jahren in Deutschland geführten Diskussion um den „gläsernen Patienten&...

...uml;glichkeiten, Chancen und Risiken der Gesundheitstelematik und der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) sowie die Auswirkungen der Telematik und der elektronischen Kommunikation auf das Patienten-...

28. Inhaltsverzeichnis
(Inhalte/Ausgabe 2009)
...ltext) CARD STAR /medic2 und CARD STAR /memo2 – das Terminal-Duo für den Basis-Rollout der eGK (Volltext) Gestochen scharf und sicher – Dokumentation und Datenmanagement im OP: Das ...

29. Belgische Regierung hat mit dem Rollout begonnen
(Inhalte/Sonderheft Modellregionen)
...rds sind relevant für Interoperabilität und Sicherheit? Die elektronische Gesundheitskarte eGK soll die bisherige Krankenversicherungskarte ersetzen und die mehr als 80 Millionen Patienten...

30. Gesundheitskarte Schleswig-Holstein
(Inhalte/Sonderheft Modellregionen)
...ts deutlich größer, als es die aktuelle Fassung des GMG für die neu einzuführende eGK vorsieht. Bei der technischen Konzeption floss die unmittelbare Grenznähe zu Dänem...

<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>

 

ASP Authentifizierung Biometrie bIT4health Blended Healthcare CIMECS DACS DICOM e-Health E-Learning eBA EDC eEPA eFA EGA eGBR eGK eHBA eHealth EHR elektronische Gesundheitskarte elektronische Krankenakte elektronische Patientenquittung elektronische Signatur elektronischer Arztbrief elektronischer Heilberufsausweis elektronisches Rezept EPA EPR europäische Krankenversichertenkarte Fallakte gematik Gesundheitskarte Gesundheitstelematik GoITG GRID Hash HL7 HomeCare HPC iEPA IHE IMS Incident Reporting integrierte Gesundheitsversorgung integrierte Versorgung IuK KAS KIS Kryptographie LOINC Lösungsarchitektur MDD MPI MVZ NEST PACS PaSIS PDMS protego.net PVS Rahmenarchitektur RFID RIS Schnittstelle SDK Sicherheitsinfrastruktur Smart Card SNOMED SOA SQB Telekonsultation Telelearning Telematik Telematik Expertise Telematik-Infrastruktur Telemedizin Telemonitoring Verschlüsselung VHitG ZTG