Stimmen zum Telemedizinführer Deutschland

... "Der Telemedizinführer Deutschland hat sich zu einem festen Begriff entwickelt ... Das Standardwerk für Entscheidungsträger und Akteure in eHealth. Mein Respekt gilt den Autoren, Kompliment an den Herausgeber !" ...
 

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Home arrow Inhalte arrow Inhalte Sonderheft eGK 2
Inhaltsverzeichnis PDF E-Mail

Die flächendeckende Einführung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) und des elektronischen Heilberufsausweis (HBA) in Deutschland im Jahr 2006 wird ein wichtiger Meilenstein im deutschen Gesundheitswesen und eines der größten IT-Projekte in der Geschichte der Bundesrepublik sein. Dieses Infra-Strukturprojekt führt eine Vielzahl von teils unterschiedlichen Interessenslagen zu einem Ganzen zusammen.


In der vorliegenden Publikation stellen alle deutschen Modellregionen, Projekte und Initiativen ihre bisherigen Einsatz- und Anwendungsgebiete vor. Die Zusammenfassung verdeutlicht den Iststand der Aktivitäten und bildet den Ausgangspunkt für die zukünftigen Testregionen. Begleitend dazu beschreibt jeweils das entsprechende Landesministerium seine Haltung zur bevorstehenden, zukunftsweisenden Neuorganisation im deutschen Gesundheitswesen.


Insgesamt wird es bei diesen in die Zukunft gerichteten Planungen, nicht nur um bundesweite Kompatibilität gehen, sondern es werden auch, hinsichtlich grenzüberschreitenden Möglichkeiten, europäische und internationale Standards mit zu berücksichtigen sein.


Beispielhaft werden Lösungen aus anderen Ländern ebenfalls vorgestellt. Die Darstellungen der Projekte aus Österreich, Slowenien, England, Italien, Frankreich, Spanien, Belgien und der Schweiz bieten so Vergleichs- und Anknüpfungsmöglichkeiten.

 

Inhaltsverzeichnis
der Sonderausgabe "Modellregionen, Projekte und Initiativen zur elektronischen Gesundheitskarte in Deutschland und Europa"
136 Seiten, nur Schutzgebühr 10,-€

Beiträge zu den Modellregionen

Reifeprüfung: Die elektronische Gesundheitskarte startet in die Labortestphase
Harald Flex, Geschäftsführer gematik
Daniel Poeschkens, Medienreferent gematik (Volltext)

Projektverbund der Modellregionen im Auftrag der Länder
Mathias Redders, Vorsitzender der Bund-Länder-Arbeitsgruppe Telematik im Gesundheitswesen
Siegfried Jedamzik, Vorsitzender Projektverbund (Volltext)

Die Weichen sind gestellt
Andreas Renner, Minister für Arbeit und Soziales des Landes Baden-Württemberg (Volltext)

Gemeinsam erfolgreich!
Rolf Hoberg, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft zur Einführung der elektronischen
Gesundheitskarte in Baden-Württemberg und Vorstandsvorsitzender der AOK Baden-Württemberg (Volltext)

Telemedizin und Gesundheitskarte im Freistaat Bayern
Christa Stewens, Bayerische Staatsministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen (Volltext)

Baymatik – Bayerische Modellregion Telematik
Siegfried Jedamzik, Geschäftsführer Baymatik e.V (Volltext)

Die elektronische Gesundheitskarte kann in Bremen getestet werden
Helmut Gottwald, Projektleiter Gesundheitswirtschaft / Telematik beim Senator für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales der Freien Hansestadt Bremen  (Volltext)

B.I.T. – Bremer Initiative Telematik Gesundheitswesen
Heike Fafflock, Sven Eckert; B.I.T. – Projektgeschäftsstelle  (Volltext)

e-Health-Project-Wolfsburg
Ursula von der Leyen, Niedersächsische Ministerin für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit  (Volltext)

Elektronische Gesundheitskarte: Vernetzung aller Akteure im Gesundheitwesen
am Standort Wolfsburg – eHealthProject Wolfsburg
Uwe Bannenberg, Wolfsburg AG – eHealthProject Wolfsburg  (Volltext)

Umfassende Vernetzung ist das Ziel
Stefan Winter, Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales
des Landes Nordrhein-Westfalen  (Volltext)

Schritt für Schritt zur umfassenden Telematik-Infrastruktur
Sabine Sill, Zentrum für Telematik im Gesundheitswesen GmbH  (Volltext)

prospeGKT – Piloteinführung der elektronischen Gesundheitskarte
Burkhard Zimmermann, Projektleiter prospeGKT, Knappschaft Bochum  (Volltext)

Die Rahmenstruktur des Modellprojekts „Elektronische Gesundheitskarte Rheinland-Pfalz“
Malu Dreyer; Ministerin für Arbeit, Soziales, Familie und Gesundheit  (Volltext)

vita-X – Die persönliche Gesundheitsakte
Jürgen Riebling, Geschäftsführer der CompuGROUP Health Services GmbH  (Volltext)

Elektronische Gesundheitskarte und elektronischer Heilberufsausweis
Eine Investition in die Zukunft des Gesundheitswesens
Helma Orosz, Staatsministerin für Soziales des Freistaats Sachsen  (Volltext)

SaxMediCard
Mirko Weißbach, Projektleiter, AOK Sachsen  (Volltext)

Die elektronische Gesundheitskarte Schleswig-Holstein: Aus der Praxis für die Praxis
Gitta Trauernicht, Ministerin für Soziales, Gesundheit, Familie, Jugend und Senioren
des Landes Schleswig-Holstein  (Volltext)

Gesundheitskarte Schleswig-Holstein
Jan Meincke, MediSoftware Praxiscomputersysteme Kiel  (Volltext)

Hamburger Impulse für Gesundheitstelematik
Dorothee Dengler; Behörde für Wissenschaft und Gesundheit (BWG),
Patientenschutz und Sicherheit in der Medizin  (Volltext)

Telematik im Gesundheitswesen in Mecklenburg-Vorpommern
Marianne Linke, Sozialministerin des Landes Mecklenburg-Vorpommern  (Volltext)

Vernetzte Gesundheit in Mecklenburg-Vorpommern
Jutta Herold, Leiterin der disco-Geschäftsstelle, Greifswald  (Volltext)

KV-Karte wird international
Christopher Hermann, Stv. Vorsitzender des Vorstandes der AOK Baden-Württemberg  (Volltext)

Projekt Netc@rds: Von der EHIC zur eEHIC
Christopher Hermann, Stv. Vorsitzender des Vorstandes der AOK Baden-Württemberg  (Volltext)

e-card in Austria
Heinz Otter, Leiter Bereich Strategische Projekte, SV-Chipkarten Betriebs- und Errichtungsges.m.b.H.  (Volltext)

eHealth Solutions in Europe – Slovenian Experience
Martina Zorko, HIC System, Development Department  (Volltext)

How Britain’s health system is investing in information systems
Simon Stevens, President of United Health Europe  (Volltext)

Alle profitieren von der Gesundheitskarte in der Lombardei
Maurizio Michi, Key Contract Manager  (Volltext)

The French way to smarter healthcare
Stefane Mouille, Health Care Manager  (Volltext)

Fortschritt made in Valencia
Carmen Ferrer, Project Director  (Volltext)

Die elektronische Gesundheitskarte in der Schweiz: Pilotprojekt im Kanton Tessin
Ignazio Cassis, MPH, Medico cantonale, Facharzt FMH für Innere Medizin  (Volltext)

Belgische Regierung hat mit dem Rollout begonnen
Heinz Strauss, Chief Vision Officer und Sprecher der Liberty Alliance, Sun Microsystems  (Volltext)

Anhang
Autorenverzeichnis
Firmenverzeichnis
Stichwortverzeichnis

 
< zurück
 

ASP Authentifizierung Biometrie bIT4health Blended Healthcare CIMECS DACS DICOM e-Health E-Learning eBA EDC eEPA eFA EGA eGBR eGK eHBA eHealth EHR elektronische Gesundheitskarte elektronische Krankenakte elektronische Patientenquittung elektronische Signatur elektronischer Arztbrief elektronischer Heilberufsausweis elektronisches Rezept EPA EPR europäische Krankenversichertenkarte Fallakte gematik Gesundheitskarte Gesundheitstelematik GoITG GRID Hash HL7 HomeCare HPC iEPA IHE IMS Incident Reporting integrierte Gesundheitsversorgung integrierte Versorgung IuK KAS KIS Kryptographie LOINC Lösungsarchitektur MDD MPI MVZ NEST PACS PaSIS PDMS protego.net PVS Rahmenarchitektur RFID RIS Schnittstelle SDK Sicherheitsinfrastruktur Smart Card SNOMED SOA SQB Telekonsultation Telelearning Telematik Telematik Expertise Telematik-Infrastruktur Telemedizin Telemonitoring Verschlüsselung VHitG ZTG