Stimmen zum Telemedizinführer Deutschland

..."Dieses Sammelwerk beschreibt seit Jahren die Entwicklungen der Gesundheitstelematik mit den maßgeblichen Stimmen von Systementwicklern und Meinungsführern in Deutschland. Ein informatorischer Referenzstandard!"...
 

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Home arrow Inhalte arrow Ausgabe 2007 arrow MROL – Medical Record Online
MROL – Medical Record Online PDF E-Mail

MROL –Medical Record Online

Internet basierte Informations- und Kommunikationsplattform mit eventgetriggertem Reporting


D.Baden, M.Klingelberg, M.Wähner und H.Korb
PHTS Telemedizin GmbH, Düsseldorf


Einleitung

Die demographische Entwicklung der Bevölkerung zeigt eindeutig die Tendenz zu einer substantiellen (Über-) Alterung der Gesellschaft mit einem vermutlich deutlichen Anstieg chronischer und multipler Erkrankungen. Daraus ergeben sich immer weiter steigende Kosten bei gleichzeitig beschränkten Ressourcen. Dies führt schon jetzt zu empfindlichen Belastungen des Gesundheitssystems, wobei insbesondere chronisch kranke Patienten einen Großteil der zur Verfügung stehenden Mittel binden (20% chronisch erkrankte Menschen verursachen etwa 80% der Kosten im Gesundheitssystem). Besondere Ansätze ergeben sich speziell bei ökonomisch bedeutsamen Erkrankungen wie Herzinsuffizienz, Hypertonie, Diabetes, Asthma und chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen, die eine neue Betreuungssystematik dringend erforderlich machen.

Neueste technische Entwicklungen und entsprechende logistische Voraussetzungen bieten heute eine realistische Basis, Telemedizin als zentrales Service- und Informationstool zur Überwachung chronisch kranker Patienten zu implementieren. Durch eine konsequente Überwachung des chronisch kranken Patienten wird eine optimierte Therapieführung ermöglicht und im Sinne einer Effizienzsteigerung der medizinischen Versorgung bei gleichzeitiger Kostendämpfung das System entlastet. Von besonderer Bedeutung ist dabei, dass der Informations- und Datenfluss zwischen Patient, Krankenhaus und niedergelassenem Arzt –also sektorenübergreifend – gesteuert wird.

Ein klinisches Beispiel, an dem die Entwicklungen in ein Gesundheitssystem der Zukunft – stellvertretend und exemplarisch für eine Reihe weiterer chronischer Krankheitsbilder – beschrieben werden kann, stellt die Herzinsuffizienz dar. Ziel der telemedizinischen Betreuung ist hier die Steigerung der Lebensqualität der Patienten sowie eine deutliche Kostenreduktion für Klinik- und Intensivstationsaufenthalte durch Senkung der Hospitalisierungsrate, der Liegedauer und der Häufigkeit wiederholter Dekompensationen mit Intensivpflichtigkeit.


Implementierung

Um Patienten durch ein Telemedizinisches Zentrum adäquat betreuen zu können, müssen eine Reihe von Vorrausetzungen erfüllt sein. So muss eine Akzeptanz der behandelnden/beteiligten Ärzte sowie weiterer medizinischer Partner gegenüber der zusätzlichen Betreuungsform bestehen, um eine wirkungsvolle und konstruktive Zusammenarbeit gewährleisten zu können. Darüber hinaus muss der Patient gewillt sein, aktiv am Betreuungsprogramm teilzunehmen. Nicht zuletzt muss neben zahlreichen weiteren logistischen und rechtlichen Faktoren eine Kostenübernahme geklärt sein.

Fachgerechte Betreuung durch ein Telemedizinisches Zentrum funktioniert nicht ohne ausreichende und aktuelle Information über die teilnehmenden Patienten. Eine ständige Aktualisierung der Diagnosen, Befunde und Medikation ist für einen optimalen Service unerlässlich. ...

Dokumentinformationen zum Volltext-Download
 

Titel:
MROL – Medical Record Online Internet basierte Informations- und Kommunikationsplattform mit eventgetriggertem Reporting
Artikel ist erschienen in:
Telemedizinführer Deutschland, Ausgabe 2007
Kontakt/Autor(en):D.Baden, M.Klingelberg, M.Wähner und H.Korb
PHTS Telemedizin GmbH, Düsseldorf
Seitenzahl:
Sonstiges:

6 Abb.

Dateityp/ -größe: PDF / 613 kB 
Click&Buy-Preis in Euro: 0,50 

 Rechtlicher Hinweis:

Ein Herunterladen des Dokuments ist ausschließlich  zum persönlichen Gebrauch erlaubt. Jede Art der Weiterverbreitung oder Weiterverarbeitung ist untersagt.  



 
 
< zurück   weiter >
 

ASP Authentifizierung Biometrie bIT4health Blended Healthcare CIMECS DACS DICOM e-Health E-Learning eBA EDC eEPA eFA EGA eGBR eGK eHBA eHealth EHR elektronische Gesundheitskarte elektronische Krankenakte elektronische Patientenquittung elektronische Signatur elektronischer Arztbrief elektronischer Heilberufsausweis elektronisches Rezept EPA EPR europäische Krankenversichertenkarte Fallakte gematik Gesundheitskarte Gesundheitstelematik GoITG GRID Hash HL7 HomeCare HPC iEPA IHE IMS Incident Reporting integrierte Gesundheitsversorgung integrierte Versorgung IuK KAS KIS Kryptographie LOINC Lösungsarchitektur MDD MPI MVZ NEST PACS PaSIS PDMS protego.net PVS Rahmenarchitektur RFID RIS Schnittstelle SDK Sicherheitsinfrastruktur Smart Card SNOMED SOA SQB Telekonsultation Telelearning Telematik Telematik Expertise Telematik-Infrastruktur Telemedizin Telemonitoring Verschlüsselung VHitG ZTG