Stimmen zum Telemedizinführer Deutschland

..."Der Telemedizinführer hat sich als bewährte Übersicht über alle Bereiche der Telematik im Gesundheitswesen in Deutschland etabliert. In kompakter Weise erhält der Leser eine aktuelle Zusammenfassung der fachlichen Situation und von Projekten."...
 

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Home arrow Inhalte arrow Ausgabe 2009 arrow Intersektorale Kommunikation im Gesundheitswesen
Intersektorale Kommunikation im Gesundheitswesen PDF E-Mail
der ärztliche Reha-Entlassungsbericht als elektronischer Arztbrief

Martin Boeske, Bernd Dreßler, Regina Hümmelink


Einleitung

Die integrierte Versorgung im Gesundheitswesen führt zu einer immer weiteren Verflechtung sowohl von ambulanten und klinischen Bereichen untereinander als auch mit der medizinischen Rehabilitation und erfordert zunehmend eine effiziente sektorenübergreifende Kommunikation.

Mit ihrer Zuständigkeit für die medizinische Rehabilitation ihrer Versicherten und den Betrieb eigener Reha-Einrichtungen ist die Deutsche Rentenversicherung an einer möglichst einheitlichen und an Standards orientierten elektronischen Kommunikation interessiert. Die Deutsche Rentenversicherung Bund unterstützt deshalb aktiv die VHitG-Initiative „Intersektorale Kommunikation“ und setzt sich dabei zur Aufgabe, beim e(lektronischen) Arztbrief die Belange und Besonderheiten der medizinischen Rehabilitation in die Diskussionen einzubringen.

Eines der wichtigsten Dokumente in der medizinischen Rehabilitation ist der ärztliche Reha-Entlassungsbericht. Er hat die Funktion, dem behandelnden Arzt, dem Rentenversicherungsträger und ggf. der zuständigen Krankenkasse sowie weiteren Sozialleistungsträgern alle notwendigen Informationen über die durchgeführte Rehabilitation zu geben. Den behandelnden Arzt interessieren in erster Linie der klinische Verlauf, die durchgeführten therapeutischen Leistungen, medizinische Parameter und das Behandlungsergebnis. Für die Deutsche Rentenversicherung ist das Behandlungsergebnis aus sozialmedizinischer Sicht von vorrangiger Bedeutung, d. h. der Umfang der fortbestehenden funktionellen Beeinträchtigungen mit ihrem Einfluss auf das Leistungsvermögen im Erwerbsleben. Der Entlassungsbericht informiert daher nicht nur über Therapie und Ergebnis, er bewertet auch das Behandlungsergebnis aus sozialmedizinischer Sicht. Damit bekommt er den Charakter eines sozialmedizinischen Gutachtens.

Projektpartner und Konzeption

In Kooperation mit dem VHitG und mit Unterstützung der HL7-Benutzergruppe Deutschland ist für das in der gesetzlichen Rentenversicherung einheitliche Dokument „Ärztlicher Reha-Entlassungsbericht“ ein Implementierungsleitfaden erarbeitet worden. Ziel dieser Aktivitäten ist es, den Reha-Entlassungsbericht auch als elektronischen Arztbrief zwischen den Beteiligten im Gesundheitswesen austauschen zu können.

Der Implementierungsleitfaden baut auf dem allgemeinen Implementierungsleitfaden zum (VHitG-)eArztbrief auf und basiert ebenso wie dieser auf dem Standard HL7 Version 3/CDA (Release 2). Als eArztbrief stellt der Reha-Entlassungsbericht ein hoch strukturiertes Dokument dar, das entsprechend den Anforderungen beim Empfänger visuell dargestellt, ausgedruckt (CDA Level 1) oder maschinell ausgewertet werden kann (CDA Level 2 bzw. 3).

Die Umsetzung des Reha-Entlassungsberichts als eArztbrief erfolgte in mehreren Schritten: ...

Dokumentinformationen zum Volltext-Download
 

Titel:
Intersektorale Kommunikation im Gesundheitswesen
Artikel ist erschienen in:
Telemedizinführer Deutschland, Ausgabe 2009
Kontakt/Autor(en):

 

Martin Boeske
Dr. Bernd Dreßler
Dr. Regina Hümmelink
Deutsche Rentenversicherung Bund
10704 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 / 8 65 - 8 15 85
Fax: +49 (0) 30 / 8 65 - 8 21 13
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Seitenzahl:
2
Sonstiges:

2 Abb.

Dateityp/ -größe:PDF /  389 kB 
Click&Buy-Preis in Euro:0,30

 Rechtlicher Hinweis:

Ein Herunterladen des Dokuments ist ausschließlich  zum persönlichen Gebrauch erlaubt. Jede Art der Weiterverbreitung oder Weiterverarbeitung ist untersagt.  


 
< zurück   weiter >
 

ASP Authentifizierung Biometrie bIT4health Blended Healthcare CIMECS DACS DICOM e-Health E-Learning eBA EDC eEPA eFA EGA eGBR eGK eHBA eHealth EHR elektronische Gesundheitskarte elektronische Krankenakte elektronische Patientenquittung elektronische Signatur elektronischer Arztbrief elektronischer Heilberufsausweis elektronisches Rezept EPA EPR europäische Krankenversichertenkarte Fallakte gematik Gesundheitskarte Gesundheitstelematik GoITG GRID Hash HL7 HomeCare HPC iEPA IHE IMS Incident Reporting integrierte Gesundheitsversorgung integrierte Versorgung IuK KAS KIS Kryptographie LOINC Lösungsarchitektur MDD MPI MVZ NEST PACS PaSIS PDMS protego.net PVS Rahmenarchitektur RFID RIS Schnittstelle SDK Sicherheitsinfrastruktur Smart Card SNOMED SOA SQB Telekonsultation Telelearning Telematik Telematik Expertise Telematik-Infrastruktur Telemedizin Telemonitoring Verschlüsselung VHitG ZTG