Stimmen zum Telemedizinführer Deutschland

..."Der Telemedizinführer hat sich als bewährte Übersicht über alle Bereiche der Telematik im Gesundheitswesen in Deutschland etabliert. In kompakter Weise erhält der Leser eine aktuelle Zusammenfassung der fachlichen Situation und von Projekten."...
 

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Home arrow Inhalte arrow Ausgabe 2006 arrow Prozessorientierte Unterstützung von Leistungsallianzen
Prozessorientierte Unterstützung von Leistungsallianzen PDF E-Mail

Prozessorientierte Unterstützung von Leistungsallianzen

Martin Henze , Günter Steyer

Geschäftsprozesse stellen im klinischen Bereich einen hohen unternehmerischen Wert hinsichtlich der Patientenzufriedenheit und direkter Kosten für das Klinikum dar; ein Beispiel ist etwa die Behandlung von Patienten in einem Behandlungspfad. Die fehlerhafte Ausführung oder fehlende Steuerung des diagnostischtherapeutischen Behandlungsprozesses können Behandlungsfehler und wirtschaftliche Verluste zur Folge haben. Von daher ist es für ein Klinikum insbesondere unter den Bedingungen der Integrierten Versorgung und der DRGs essentiell, dass die Dienstleistungen prozessorientiert aufgebaut und gesteuert werden können. Doch wie bei allem anderen gilt auch für Kliniken: „Eine Sache lernt man, indem man sie macht“. (Cesare Pavese 1908-1950)

Stand der Integrierten Versorgung Wenngleich die anhaltende Kritik um die jüngste Gesundheitsreform die sich eröffnenden Spielräume für Gesundheitsförderung, Versorgungsoptimierung und Prävention vergessen lässt, kann die Integrierte Versorgung doch als ein weit reichendes Reorganisationsinstrument bewertet werden.

Neue Instrumente bei der Gesundheitsversorgung Mit dem System der Integrierten Versorgung erhalten neue Begriffl ichkeiten, sog. Managed-Care-Techniken, ihren Einzug in die Versorgungslandschaft:

  • Prozess-Management
  • Fallmanagement
  • Disease-Management
  • Leitlinien
  • Behandlungspfade (Clinical Pathways)
  • Sektoren übergreifende Leistungskomplexe (sLks)
  • Komplexpauschalen
...

Dokumentinformationen zum Volltext-Download
 

Titel:
Prozessorientierte Unterstützung von Leistungsallianzen
Artikel ist erschienen in:
Telemedizinführer Deutschland, Ausgabe 2006
Autor:Martin Henze
GSK Strategy Consultants
Dorfstr. 14
23648 Scharbeutz
Tel.: 0 4524/ 70 32-17
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
www.gsk-sh.de
Seitenzahl:
 8,5
Sonstiges:  5 Abb.
Dateityp/ -größe: PDF /  1177 kB 
Click&Buy-Preis in Euro: 0,50

 Rechtlicher Hinweis:

Ein Herunterladen des Dokuments ist ausschließlich  zum persönlichen Gebrauch erlaubt. Jede Art der Weiterverbreitung oder Weitervearbeitung ist untersagt.
 


 
 
< zurück   weiter >
 

ASP Authentifizierung Biometrie bIT4health Blended Healthcare CIMECS DACS DICOM e-Health E-Learning eBA EDC eEPA eFA EGA eGBR eGK eHBA eHealth EHR elektronische Gesundheitskarte elektronische Krankenakte elektronische Patientenquittung elektronische Signatur elektronischer Arztbrief elektronischer Heilberufsausweis elektronisches Rezept EPA EPR europäische Krankenversichertenkarte Fallakte gematik Gesundheitskarte Gesundheitstelematik GoITG GRID Hash HL7 HomeCare HPC iEPA IHE IMS Incident Reporting integrierte Gesundheitsversorgung integrierte Versorgung IuK KAS KIS Kryptographie LOINC Lösungsarchitektur MDD MPI MVZ NEST PACS PaSIS PDMS protego.net PVS Rahmenarchitektur RFID RIS Schnittstelle SDK Sicherheitsinfrastruktur Smart Card SNOMED SOA SQB Telekonsultation Telelearning Telematik Telematik Expertise Telematik-Infrastruktur Telemedizin Telemonitoring Verschlüsselung VHitG ZTG