Stimmen zum Telemedizinführer Deutschland

..."Der Telemedizinführer - das umfassende und aktuelle Werk zu den wichtigsten deutschen Entwicklungen im Bereich eHealth rund um die Gesundheitskarte, aber insbesondere und vor allem auch darüber hinaus ..." ...
 

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Home arrow Inhalte arrow Ausgabe 2006 arrow telemedizinisches Monitoring bei Koronarer Herzerkrankung
telemedizinisches Monitoring bei Koronarer Herzerkrankung PDF E-Mail

Effektivität eines telemedizinischen Monitorings bei Koronarer Herzerkrankung unter klinischen und gesundheitsökonomischen Aspekten

H. Korb, D. Baden, M. Wähner, T. Heinen – Kammerer, C. Schultz, Ch. Zugck 

Problemkonstellation und Fragestellung

Neueste technische Entwicklungen und entsprechende logistische Voraussetzungen bieten heute eine realistische Basis, Telemedizin als zentrales Service- und Informationstool zur Überwachung kardialer Patienten zu implementieren und als Instrument zur Steuerung von Informations- und Datenfl uss zwischen Patient, Krankenhaus und niedergelassenem Arzt zu nutzen. Im Bereich der Kardiologie werden telemedizinische Systeme bei Patienten mit koronarer Herzerkrankung und höhergradiger Risikokonstellation im Sinne eines Telemonitorings eingesetzt, speziell auch nach Myokardinfarkt bzw. nach katheterinterventionellen (PTCA) oder herzchirurgischen Eingriffen. Aus medizinischer Sicht ist dabei vorrangig, ohne zeitliche Verzögerung die Akutsituation zu beurteilen, sowie notwendige therapeutische Maßnahmen zeitgerecht einzuleiten und im längerfristigen Verlauf in ihrer Effektivität zu kontrollieren. Darüber hinaus ist unter gesundheitsökonomischen Maximen zu prüfen, ob ein telemedizinisches Monitoring zur Kostensenkung im Gesundheitswesen beitragen kann. Die Zahlen des Statistischen Bundesamtes im Krankenhausreport 2003 (vgl. dazu Tab. 1) machen deutlich, dass alle Anstrengungen berechtigt sind, Krankenhauseinweisungen zu reduzieren, unnötig lange Liegezeiten zu verkürzen und – statistisch nicht erfasst – insbesondere auch die Anzahl kostenintensiver, partiell nicht notwendiger Notarzteinsätze zu minimieren. Ein weiteres wesentliches Ziel ist es, den Patienten im routinemäßigen Gebrauch des telemedizinischen Systems zu einem mehr selbstverantwortlichen Umgang mit seiner Krankheitssituation zu erziehen, gleichzeitig sollte sein Sicherheitsbedürfnis befriedigt und seine Lebensqualität und Mobilität gesteigert werden...

Dokumentinformationen zum Volltext-Download
 

Titel:
Effektivität eines telemedizinischen
Monitorings bei Koronarer Herzerkrankung
unter klinischen und gesundheitsökonomischen Aspekten
Artikel ist erschienen in:
Telemedizinführer Deutschland, Ausgabe 2006
Autor:Prof. Dr. med. Harald Korb
Ärztlicher Direktor
Personal HealthCare Telemedicine
Services GmbH
Heinrich-Heine-Allee 1
40213 Düsseldorf
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
Tel: + 49 2 11/20 05 70
Seitenzahl:
 5
Sonstiges:  2 Tab., 4 Abb.
Dateityp/ -größe: PDF /  813 kB 
Click&Buy-Preis in Euro: 0,50

 Rechtlicher Hinweis:

Ein Herunterladen des Dokuments ist ausschließlich  zum persönlichen Gebrauch erlaubt. Jede Art der Weiterverbreitung oder Weitervearbeitung ist untersagt.
 


 
 
< zurück   weiter >
 

ASP Authentifizierung Biometrie bIT4health Blended Healthcare CIMECS DACS DICOM e-Health E-Learning eBA EDC eEPA eFA EGA eGBR eGK eHBA eHealth EHR elektronische Gesundheitskarte elektronische Krankenakte elektronische Patientenquittung elektronische Signatur elektronischer Arztbrief elektronischer Heilberufsausweis elektronisches Rezept EPA EPR europäische Krankenversichertenkarte Fallakte gematik Gesundheitskarte Gesundheitstelematik GoITG GRID Hash HL7 HomeCare HPC iEPA IHE IMS Incident Reporting integrierte Gesundheitsversorgung integrierte Versorgung IuK KAS KIS Kryptographie LOINC Lösungsarchitektur MDD MPI MVZ NEST PACS PaSIS PDMS protego.net PVS Rahmenarchitektur RFID RIS Schnittstelle SDK Sicherheitsinfrastruktur Smart Card SNOMED SOA SQB Telekonsultation Telelearning Telematik Telematik Expertise Telematik-Infrastruktur Telemedizin Telemonitoring Verschlüsselung VHitG ZTG