Stimmen zum Telemedizinführer Deutschland

... "Der Telemedizinführer Deutschland hat sich zu einem festen Begriff entwickelt ... Das Standardwerk für Entscheidungsträger und Akteure in eHealth. Mein Respekt gilt den Autoren, Kompliment an den Herausgeber !" ...
 

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Home arrow Inhalte arrow Ausgabe 2004 arrow Internetbasierendes Qualitätssicherungsregister zur LDL-Apherese
Internetbasierendes Qualitätssicherungsregister zur LDL-Apherese PDF E-Mail

J. Dräger (1,2), S. Petzold (2), H. Ristau (2), S. Trepte (1)

1 Fachhochschule Stralsund, Stralsund, Deutschland
2 Quasa gGmbH, Stralsund, Deutschland


Bei der Durchführung der extrakorporalen LDL-Eliminationstherapie (LDL-Apherese) werden seit 1998 durch die NUB-Richtlinie des Bundesausschusses der Ärzte und Krankenkassen qualitätssichernde Maßnahmen hinsichtlich der fachlichen, organisatorischen und apparativen Voraussetzungen zur Durchführung und Abrechnung dieser Behandlungsmethode gefordert. Des weiteren wurden 1999, den gesetzlichen Anforderungen des SGB V folgend, ergänzende BUB-Richtlinien eingeführt, die den therapeutischen Nutzen einer LDL-Apheresebehandlung belegen sollen. Darüber hinaus werden explizit Maßnahmen zur Qualitätssicherung bei der Durchführung sowie eine Behandlungsdokumentation eingefordert.

Seit nunmehr zwei Jahren entwickelt die gemeinnützige Quasa gGmbH vor dem Hintergrund dieser Anforderungen das Qualitätssicherungsregister zur LDL-Apherese. Seit März 2003 können die Aphereseärzte freiwillig über das Internet an dieser Registerinitiative teilnehmen.

Dabei werden neben der klinischen Patientenanamnese auch behandlungsrelevante Daten erfasst. Durch die Auswertung dieser erstmalig bundesweit erhobenen klinischen Daten wird es der Ärzteschaft ermöglicht, den Vorgaben und Richtlinien an die Qualitätssicherung bei LDL-Apherese nachzukommen. Darüber hinaus erhält der einzelne behandelnde Arzt die einfache Möglichkeit, eine EDV-basierte individuelle Patientendokumentation anzulegen.

Bei der technischen und logistischen Realisierung dieser Registerinitiative werden alle erforderlichen Maßnahmen zum Datenschutz und zur Datensicherheit eingehalten. Dem gemeinnützigen Gesellschaftszweck der Quasa gGmbH verpflichtend, wird regelmäßig eine epidemiologische Datenauswertung durchgeführt und die Ergebnisse der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.


Einleitung

Bei der Durchführung der extrakorporalen LDL-Eliminationstherapie (LDLApherese) werden seit 1998 durch die NUB-Richtlinie des Bundesausschusses der Ärzte und Krankenkassen qualitätssichernde Maßnahmen hinsichtlich der fachlichen, organisatorischen und apparativen Voraussetzungen zur Durchführung und Abrechnung dieser kostenintensiven Behandlungsmethode gefordert. Zur Festlegung konkreter Kriterien zur Anerkennung der LDL-Apherese als neue Untersuchungs- und Behandlungsmethode in den Katalog der vertragsärztlichen Leistung sind seit 1999 den gesetzlichen Anforderungen des SGB V folgend ergänzende BUB-Richtlinien eingeführt worden. Diese fordern, dass der therapeutische Nutzen einer LDL-Apheresebehandlung vor dem Hintergrund der medizinischen Notwendigkeit und der Wirtschaftlichkeit zu belegen ist. Darüber hinaus werden explizit auch Maßnahmen zur Qualitätssicherung bei der Durchführung, sowie der Dokumentation dieser Behandlungsmethode gefordert. Diesen Forderungen wird unseres Erachtens derzeit nur unzureichend entsprochen.

Ziel des Projektes

Die gemeinnützige QUASA gGmbH hat sich zum Ziel gesetzt ein internet-basierendes Qualitätssicherungsregister für die LDL-Apherese zu entwickeln. Dabei ist neben der Realisierung einer geeigneten IT-Technik, die Schaffung einer Logistik-Plattform notwendig. Dem Arzt, der die Apheresetherapie durchführt, steht nach seiner Registrierung das Qualitätssicherungsregister (QS-Register) zur kostenlosen Nutzung über einen geeigneten Internet-Browser zur Verfügung.

Registerkonzept

Die bundesweit ca. 150 Apheresezentren können derzeit auf der Basis einer freiwilligen Teilnahme die klinischen Längsschnittdaten von ca. 1.000 Patienten, die regelmäßig einer LDL-Apheresebehandlung unterzogen werden, in einer geschlossenen Benutzergruppe unter www.quasa.de ins QS-Register eingeben...

Dokumentinformationen zum Volltext-Download
 

Titel:
Internetbasierendes Qualitätssicherungsregister zur LDL-Apherese
Artikel ist erschienen in:
Telemedizinführer Deutschland, Ausgabe 2004
Kontakt/Autor(en):J. Dräger (1,2), S. Petzold (2), H. Ristau (2), S. Trepte (1)

1 Fachhochschule Stralsund, Stralsund, Deutschland
2 Quasa gGmbH, Stralsund, Deutschland
Seitenzahl:
3
Sonstiges

2 Abb.

Dateityp/ -größe: PDF /   818 kB 
Click&Buy-Preis in Euro: kostenlos

 

Rechtlicher Hinweis:

Ein Herunterladen des Dokuments ist ausschließlich  zum persönlichen Gebrauch erlaubt. Jede Art der Weiterverbreitung oder Weiterverarbeitung ist untersagt.  


 
< zurück   weiter >
 

ASP Authentifizierung Biometrie bIT4health Blended Healthcare CIMECS DACS DICOM e-Health E-Learning eBA EDC eEPA eFA EGA eGBR eGK eHBA eHealth EHR elektronische Gesundheitskarte elektronische Krankenakte elektronische Patientenquittung elektronische Signatur elektronischer Arztbrief elektronischer Heilberufsausweis elektronisches Rezept EPA EPR europäische Krankenversichertenkarte Fallakte gematik Gesundheitskarte Gesundheitstelematik GoITG GRID Hash HL7 HomeCare HPC iEPA IHE IMS Incident Reporting integrierte Gesundheitsversorgung integrierte Versorgung IuK KAS KIS Kryptographie LOINC Lösungsarchitektur MDD MPI MVZ NEST PACS PaSIS PDMS protego.net PVS Rahmenarchitektur RFID RIS Schnittstelle SDK Sicherheitsinfrastruktur Smart Card SNOMED SOA SQB Telekonsultation Telelearning Telematik Telematik Expertise Telematik-Infrastruktur Telemedizin Telemonitoring Verschlüsselung VHitG ZTG