Stimmen zum Telemedizinführer Deutschland

..."Der Telemedizinführer Deutschland gibt einen interessanten und umfassenden Überblick über den derzeitigen Stand und die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Telematik im Gesundheitswesen in Deutschland. Er ist ein Muss für alle Akteure auf diesem Gebiet. "...
 

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Home arrow Inhalte arrow Ausgabe 2004 arrow Umfassender Schutz für die Telemedizin
Umfassender Schutz für die Telemedizin PDF E-Mail

Die immer stärkere Vernetzung von EDV führt zu großen Gefahren für die Datensicherheit. Speziell im Bereich der Telemedizin ist es von enormer Bedeutung, sensible Daten wie Patientenbefunde, Abrechnungen usw. zuverlässig vor unbefugtem Zugriff und Manipulation zu schützen.

Als Experte für Datenschutz und Datensicherheit hat die IMA GmbH mit CRYPTUX eine Produktlinie entwickelt, welche den umfassenden Schutz der EDVSysteme ihrer Kunden und aller darin vorhandenen Daten gewährleistet.

Zum Einsatz kommen dabei die folgenden CRYPTUX-Sicherheitsmodule:

CRYPTUX VPN – Virtual Private Network
Bei der Kopplung von zwei oder mehrern lokalen Netzen sowie bei der Anbindung von mobilen Mitarbeitern über das Internet stellt CRYPTUX VPN sicher, dass Daten nicht abgefangen, belauscht oder manipuliert werden können.

CRYPTUX SN – Secure Net
CRYPTUX SN baut ein komplett sicheres internes Netz auf. Nur explizit autorisierte Rechner werden zugelassen. Der Datenverkehr wird sicher verschlüsselt: Ein Belauschen des Netzwerkverkehrs oder das unbefugte Einhängen eines fremden Rechners in das Netz ist somit ausgeschlossen.

CRYPTUX FW – Firewall
CRYPTUX FW filtert den Verkehr zwischen dem firmeninternen Netz und dem Internet. Es wird festgelegt, welche Arten von Daten gesendet und empfangen werden dürfen. Alle internen Rechner sind hinter dieser Firewall verborgen und können vom Internet nicht direkt erreicht werden.

CRYPTUX VW – Viruswall
CRYPTUX VW überprüft den kompletten Datenverkehr, welcher das Internetgateway und die Firewall passiert, auf Viren, Trojaner und anderen schädlichen Code. So werden diese Programme aufgehalten, bevor sie Schaden im EDV-System anrichten können.

CRYPTUX DS – Datasafe
Wichtige Daten können durch Diebstahl der Hardware in unbefugte Hände geraten. Besonders bei sensiblen Daten aus dem medizinischen Umfeld kann dies äusserst verheerende Folgen haben. CRYPTUX DS stellt eine wirksame Gegen- maßnahme dar. Es verschlüsselt alle Daten auf den Fest-platten und Backupmedien mittels starker Kryptographie.

CRYPTUX EMP – eMail-Protect
CRYPTUX EMP sorgt durch die automatische Ver-schlüsselung und Signierung von eMails dafür, dass diese auf dem Weg vom Absender über diverse Zwischenstatio- nen zum Empfänger nicht gefälscht, verändert oder gelesen werden können.

Der CRYPTUX-Schutzwall für umfassende Datensicherheit

CRYPTUX IDS – Intrusion Detection System
CRYPTUX IDS übernimmt die Funktion eines Frühwarnsystemes. Durch permanente Beobachtung des Datenverkehrs können verdächtige Abweichungen sofort erkannt und gemeldet werden, so dass Gegenmaßnahmen frühzeitig getroffen werden können.

CRYPTUX VISOR – OS Protection Update
CRYPTUX VISOR verhindert Problemfälle, welche durch den Angriff von Viren, Würmern usw. entstehen können dadurch, dass es dafür sorgt, dass die benutzten Betriebssysteme und Programme immer auf den aktuellsten Sicherheitsstand gebracht werden.

CRYPTUX DIK1 – DSL/ISDN-VPN-Kombirouter
CRYPTUX DIK1 sorgt für eine zuverlässige und vertrauliche Anbindung zwischen EDV-Anlagen. Im medizinischen Bereich ist der Einsatz insbesondere bei der Kopplung von Krankenhäusern an andere Krankenhäuser oder Ärzte über DSL oder ISDN äusserst empfehlenswert.

Wir sind für Sie da!
Für weitere Informationen oder für ein individuelles Beratungsgespräch stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren!

Dokumentinformationen zum Volltext-Download
 

Titel:
Umfassender Schutz für die Telemedizin
Artikel ist erschienen in:
Telemedizinführer Deutschland, Ausgabe 2004
Kontakt/Autor(en):IMA
Gesellschaft für Informationsmanagement mbH
Dr.-C.-Otto-Str. 133
44879 Bochum
Tel. 0234 / 51 69 90-0
Fax: 0234 / 51 69 90-99
eMail: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
Internet: www.imagmbh.de
Seitenzahl:
1
Sonstiges

- Abb.

Dateityp/ -größe: PDF /   6.520 kB 
Click&Buy-Preis in Euro: kostenlos

 

Rechtlicher Hinweis:

Ein Herunterladen des Dokuments ist ausschließlich  zum persönlichen Gebrauch erlaubt. Jede Art der Weiterverbreitung oder Weiterverarbeitung ist untersagt.  


 
weiter >
 

ASP Authentifizierung Biometrie bIT4health Blended Healthcare CIMECS DACS DICOM e-Health E-Learning eBA EDC eEPA eFA EGA eGBR eGK eHBA eHealth EHR elektronische Gesundheitskarte elektronische Krankenakte elektronische Patientenquittung elektronische Signatur elektronischer Arztbrief elektronischer Heilberufsausweis elektronisches Rezept EPA EPR europäische Krankenversichertenkarte Fallakte gematik Gesundheitskarte Gesundheitstelematik GoITG GRID Hash HL7 HomeCare HPC iEPA IHE IMS Incident Reporting integrierte Gesundheitsversorgung integrierte Versorgung IuK KAS KIS Kryptographie LOINC Lösungsarchitektur MDD MPI MVZ NEST PACS PaSIS PDMS protego.net PVS Rahmenarchitektur RFID RIS Schnittstelle SDK Sicherheitsinfrastruktur Smart Card SNOMED SOA SQB Telekonsultation Telelearning Telematik Telematik Expertise Telematik-Infrastruktur Telemedizin Telemonitoring Verschlüsselung VHitG ZTG