Stimmen zum Telemedizinführer Deutschland

.. ."Ein großes Problem im Bereich der Gesundheitsversorgung ist und bleibt das Management der Patientendaten. Die elektronische Vernetzung der Daten ist eine der großen Zukunftsherausforderungen der Gesundheitssysteme. 
 

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Suche

Inhalte

Inhalte

TMF Produkte

Telemedizinführer Deutschland 2009
Telemedizinführer Deutschland 2009
€37,00
bestellen

Home arrow Glossar
RD Glossary
elektronischer Heilberufsausweis

(HBA, engl. HPC = Health Professional Card)

Der elektronische Heilberufsausweis ist ein personenbezogener Ausweis und enthält eine eindeutige Identifi kation des Heilberuflers, die Gültigkeitsdauer sowie ein Photo. Er ist, wie die elektronische Gesundheitskarte, mit einem Mikroprozessor ausgerüstet, der die Dienste Authentifi zierung, Verschlüsselung und elektronische Signatur ermöglicht. Der Heilberufsausweis ist zudem notwendig für den Zugriff auf medizinische Daten der elektronischen Gesundheitskarte.

elektronisches Rezept

(eRezept)

Eine elektronische Form des Rezepts, die zur „Übermittlung ärztlicher Verordnungen in elektronischer und maschinell verwertbarer Form“ dient. Vermeidung von Doppelverschreibun-gen, das Erkennen von unerwünschten Arzneimittelnebenwir-kungen, insbesondere auch durch den Abgleich mit einer evtl. Selbstmedikation des Patienten sind die Hauptzielsetzungen dieser telematischen Anwendung. Belegt durch entsprechende Studien erhofft man sich insbesondere von dieser Anwendung enormes Einsparungspotential. Daher ist das elektronische Rezept im GKV-Modernisierungsgesetz als Pfl ichtanwendung der elektronischen Gesundheitskarte defi niert worden. (vgl. § 291 a Abs. 2, Satz 1 SGB V/GMG)

EPA
elektronische Patientenakte
EPR
electronic patient record
europäische Krankenversichertenkarte
Sie ersetzt zunächst das bisherige Formular E111 (Auslandskrankenschein) als Anspruchsbescheinigung für eine Behandlung während eines Aufenthaltes in den Mitgliedstaaten der EU. Die elektronische Gesundheitskarte wird in der Bundesrepublik Deutschland auf der Rückseite entsprechend ausgestattet sein.
Fallakte
alle Dokumente zu einen Behandlungsfall (für med. Experten nicht für Patienten /-zugang gedacht)
gematik
Die "gematik gGmbH, Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte gGmbH" wurde am 11. Januar 2005 als Betriebsorganisation der Selbstverwaltung gegründet. Als dauerhafte Einrichtung löst die Gesellschaft mit Sitz in Berlin das vorläufige Projektbüro protego.net ab. Zweck der Gesellschaft ist die Einführung, Pfl ege und Weiterentwicklung der elektronischen Gesundheitskarte, eines elektronischen Rezeptes und darauf aufbauend von weiteren Telematikanwendungen im Gesundheitswesen wie z. B. der elektronischen Patientenakte. Die Kostenträger und Leistungserbringer sind zu jeweils 50% an der Gesellschaft beteiligt.
Gesundheitskarte
(= eGK) Neue Krankenversicherungskarte auf gesetzlicher Grundlage, die Authentifizierung, Verschlüsselung und elektronische Signatur ermöglicht. Auf der eGK können administrative und medizinische Daten gespeichert werden.
Gesundheitstelematik
Die Anwendung von Telekommunikation und Informatik (Telematik) im Gesundheitswesen.
GoITG
Grundsätze ordnungsgemäßer Beschaffung von IT und Medizintechnik im Gesundheitswesen
GRID
Systemaufbau, der eine integrierte, gemeinschaftliche Verwendung von meist geographisch auseinander liegenden, autonomen Ressourcen/Systemen/Daten erlaubt.
Hash
Mathematische Funktion, die aus einem beliebigen Klartext ein sog. Komprimat in Form einer Prüfziffer generiert.  Die Hashfunktion dient dazu, die Unverfälschtheit von Daten nachzuweisen.
HL7

Health Level 7

Standardisiertes  Austauschformat für den klinischen und administrativen Bereich.  (Die "7. Schicht" bezieht sich auf das OSI-Schichtenmodell.)

HomeCare
HomeCare bedeutet in der Telemedizin Betreuung und ggf. Monitoring mittels Telekommunikation im persönlichen Umfeld (= Zuhause)
HPC

 elektronischer Heilberufsausweis

(HBA, engl. HPC = Health Professional Card)

Der elektronische Heilberufsausweis ist ein personenbezogener Ausweis und enthält eine eindeutige Identifikation des Heilberuflers, die Gültigkeitsdauer sowie ein Photo. Er ist, wie die elektronische Gesundheitskarte, mit einem Mikroprozessor ausgerüstet, der die Dienste Authentifi zierung, Verschlüsselung und elektronische Signatur ermöglicht. Der Heilberufsausweis ist zudem notwendig für den Zugriff auf medizinische Daten der elektronischen Gesundheitskarte.

iEPA
institutionelle elektronische Patientenakte, die im Primärsystem der Institution, z. B. Klinik oder Arztpraxis geführt wird, und somit ausschließlich qualifizierte, weil arztgeführte Einträge, enthält.
IHE
Die Initiative Integrating the Healthcare Enterprise (IHE) fördert die Nutzung vorhandener Standards zum Informationsaustausch im Gesundheitswesen.
IMS
Intensivinformations-Managementsystem
Incident Reporting
Incident Reporting Systeme sind Meldesysteme für Zwischenfälle.
integrierte Gesundheitsversorgung
sektorübergreifende Zusammenarbeit in der Versorgung/Behandlung (niedergelassene Ärzte versus Kliniken= sektorale Trennung)
integrierte Versorgung
sektorübergreifende Zusammenarbeit in der Versorgung/Behandlung (niedergelassene Ärzte versus Kliniken= sektorale Trennung)
IuK
Abkürzung für Informations- und Kommunikationstechnologien. Der zusammenfassende Begriff entstand Anfang der achtziger Jahre, als begonnen wurde, die Fernsprechnetze zu digitalisieren, und sowohl in den digitalen Endgeräten der Netze, als auch in den lokalen und öffentlichen Übertragungsnetzen selbst Informationstechnik zum Einsatz kam.
KAS
klinisches Arbeitsplatzsystem
KIS
Krankenhausinformationssystem
Kryptographie

Anwendungs- und Forschungsgebiet, das sich mit der Verschlüsselung beschäftigt.

 

<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 Nächste > Ende >>

Glossary by Run Digital

 

ASP Authentifizierung Biometrie bIT4health Blended Healthcare CIMECS DACS DICOM e-Health E-Learning eBA EDC eEPA eFA EGA eGBR eGK eHBA eHealth EHR elektronische Gesundheitskarte elektronische Krankenakte elektronische Patientenquittung elektronische Signatur elektronischer Arztbrief elektronischer Heilberufsausweis elektronisches Rezept EPA EPR europäische Krankenversichertenkarte Fallakte gematik Gesundheitskarte Gesundheitstelematik GoITG GRID Hash HL7 HomeCare HPC iEPA IHE IMS Incident Reporting integrierte Gesundheitsversorgung integrierte Versorgung IuK KAS KIS Kryptographie LOINC Lösungsarchitektur MDD MPI MVZ NEST PACS PaSIS PDMS protego.net PVS Rahmenarchitektur RFID RIS Schnittstelle SDK Sicherheitsinfrastruktur Smart Card SNOMED SOA SQB Telekonsultation Telelearning Telematik Telematik Expertise Telematik-Infrastruktur Telemedizin Telemonitoring Verschlüsselung VHitG ZTG