Stimmen zum Telemedizinführer Deutschland

..."Der Telemedizinführer - das umfassende und aktuelle Werk zu den wichtigsten deutschen Entwicklungen im Bereich eHealth rund um die Gesundheitskarte, aber insbesondere und vor allem auch darüber hinaus ..." ...
 

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Suche

Inhalte

Inhalte

TMF Produkte

Telemedizinführer Deutschland 2009
Telemedizinführer Deutschland 2009
€37,00
bestellen

Home
Suche
Suchwörter integrierte gesundh
Insgesamt 76 Ergebnisse. Suche nach [ integrierte gesundh ] mit Google

Ergebnisse 31 - 60 von 76
Ramin Tavakolian, Gerhard Brenner Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland Das EU-Projekt Netc@rds, in dem Einrichtungen aus Deutschland, Fran

Johann Günther 1 Einleitung Haben sich Menschen durch neue Technologien verändert? Ist dies beweisbar? Werkzeuge wie das Mobiltelefon hat es vor 50 Jahren noch nicht gegeben. Womit ka

...nder Windows-Betriebssysteme soll dann auch noch in der Hardware des Computers durch einen auf dem Motherboard integrierten Chip fest verankert werden, der jedem Rechner seine eigene unverwechselbare ...

BavariaNet – XML-basierte elektronische Patienten-Fallakte zur Optimierung des Internet-gebundenen telemedizinischen Transfers im Rahmen des elektronischen Dokumentenaustausches M. T. J. Mohr,

Sylvia Schlutius, Frank Warda Das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) bietet seit Herbst 2003 TELA, die Telematik-Projektdatenbank für das deutsche G

36. VDAP: Ein Verband ist aktiv
(Inhalte/Ausgabe 2004)
Der Verband Deutscher Arztpraxis-Softwarehersteller e.V. engagiert sich in Projekten, Gremien und Politik Manfred Brüning Der Verband Deutscher Arztpraxis- Softwarehersteller e.V. (VDAP) l&aum

Rainer Schmidt, Lothar Gierl Institut für Medizinische Informatik und Biometrie der Universität Rostock Allgemeines Ziel unseres TeCoMed Projekts ist die Entwicklung von Methoden zur Entd

Peter Reiter Zentrum für Telematik im Gesundheitswesen (ZTG) GmbH, Campus Als am 22.01.2002 in den Räumen der ZTG GmbH ein Workshop des VHitG (früher VHK) zur Standardisierung der

Virtuelle Pforte zur Gesundheitsversorgung in Nordrhein-Westfalen und Online-Wegweiser zu qualitätsgesicherten Gesundheitsinformationen Beatrix Reiß Gesundheit.nrw ist als kompetente u

Kai U. Heitmann Das als Zusammenarbeit verschiedener Organisationen der stationären und ambulanten Versorgung sowie Universitäten Anfang des Jahres 2000 begonnene Projekt namens SCIPHOX (

...n NRW gegründet. Schwerpunktmäßig setzt die ZTG GmbH interoperable Lösungen für eine integrierte Versorgung um. Ihre Kunden berät sie neutral und analog zu den neuesten ...

www.medinfo.de macht wichtige Qualitätsauszeichnungen medizinischer Webseiten erstmals gesammelt sichtbar Michael Hägele, Christian Leopold In der Fülle von Gesundheitsinformationen

Marco Eichelberg (1), Eric Poiseau (2), Berthold B. Wein (3), Jörg Riesmeier (1) 1 OFFIS – Oldenburger Forschungs- und Entwicklungsinstitut für Informatik-Werzeuge und -Systeme, Es

44. Grundschutz für Praxis-Systeme
(Inhalte/Ausgabe 2004)
Stephen D. Wolthusen Abteilung Sicherheitstechnologie, Fraunhofer-IGD, Darmstadt wolt@igd.fhg.de, 12. August 2003 Selbst in kleinen Praxen und mittleren Gemeinschaftspraxen ist der Einsatz von

Peter Debold, Carl-Michael Reng 1 Problemstellung Vernetzte medizinische Forschung Die Vernetzung medizinischer Forschung wird international mit dem Ziel vorangetrieben, die Forschung auf eine

46. Datensicherheit in der Telemedizin
(Inhalte/Ausgabe 2004)
Anforderungen, Möglichkeiten und praktische Umsetzung Martin H. Ludwig Martin.H.Ludwig@imagmbh.de IMA Gesellschaft für Informationsmanagement mbH, Dr.-C.-Otto-Str. 133, 44879 Bochum

...hromophare® D650plus Leuchte mit ChromoVision® AFII angeschlossen. Dies ist eine Operationsleuchte mit integrierter steuerbarer CCD Kamera. Der Server wurde auch auf eine Steuerung der Rotatio...

...tischer Workshop statt, bei dem die Teilnehmer verschiedene Konferenzsysteme ebenso kennen lernen konnten, wie integrierte OP-Systeme mit verschiedenen Konferenzmöglichkeiten. Wegen der gro&szlig...

49. JAMIP
(Inhalte/Ausgabe 2004)
...t JAMIP die Möglichkeit, Daten über ein Netzwerk zu verschicken und anschließend mit Hilfe des integrierten CSCW (Computer Supported Cooperative Work) -Tools Jermes im Rahmen einer Tel...

...tronischen Patientenakte, die sowohl im Krankenhausinformationssystem (KIS), im RIS oder einem aus KIS und RIS integrierten System beheimatet ist. Web-basierte Anwendungen haben den Vorteil, dass s...

H. C. Vollmar, N. Koneczny, B. Floer, J. Isfort, M. Butzlaff Medizinisches Wissensnetzwerk evidence.de der Universität Witten/Herdecke Eine kontinuierliche Fortbildung wird in der Zukunft

Der schwere Weg zum goldenen Standard Guido Noelle (1,2), Sylvia Sänger (1), Anette Huth (1), Ramona Christ (2) 1) Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ), K

53. Die Elektronische Patientenakte
(Inhalte/Ausgabe 2004)
Übersicht und Leitlinien für künftige Entwicklungen A. Parasta (1), R. Metzger (2), D. Nikmond (1), H. Till (2), M. Pabst (3), A.M. Parasta (4) 1 Epitop GmbH – Technology and

54. Gesundheitsakten im Gesundheitswesen
(Inhalte/Ausgabe 2004)
Strategisches Modell und praktische Umsetzungsschritte anhand von „akteonline.de“ F. Ückert a,b,c, M. Ataian a,b, M. Görz b, H. Doan a, H. Jürgens a, H. U. Prokosch c a

...uml;bermittlung sowie die klinischen Arbeitsplatzsysteme von Stationen und Polikliniken zur Unterstützung integrierter klinischer Pfade [4]. In Deutschland kann derzeit von einer Verfügba...

für fehlerfreie Dokumentation von der Herstellung bis zur Sterilisation und Anwendung Heinrich Oehlmann, Technischer Vorstand im Verband EHIBCC, Den Haag. Warum unverwechselbare Codierung f&

Guido Noelle, Markus Hettlage, Stefan Topka FH Bonn-Rhein-Sieg, FB Angewandte Informatik, St. Augustin Einleitung Die Einführung von Disease Management Programmen (DMP) für ausgew&a

58. Plausibilisierung von CDA-Dokumenten
(Inhalte/Ausgabe 2004)
mit Hilfe von XSLT als Instrument der Qualitätssicherung Guido Noelle (1), Elisabeth Bader (1), Ivelina Yordanova (1), Fritz Lichtner (2) (1) FH Bonn-Rhein-Sieg, FB Angewandte Informatik, St

59. Die SSP – Security Service Platform
(Inhalte/Ausgabe 2004)
...Client-Server- Modellen zur Realisierung eines Remotezugriffs auf Sicherheitskomponenten. Die bisher im HCS integrierten Applikationen Elektronisches Rezept und Arzneimitteldokumentation werden als...

60. Tele-Dermatologie in Portugal
(Inhalte/Ausgabe 2004)
Thomas Scherzberg de Oliveira, Jorge Rozeira Seit dem Jahr 2001 ist das Telemedizin-Projekt in der Dermatologie-Abteilung des Hospitals Pedro Hispano in Matosinhos bei Porto im Wirkbetrieb. Es zei


 

ASP Authentifizierung Biometrie bIT4health Blended Healthcare CIMECS DACS DICOM e-Health E-Learning eBA EDC eEPA eFA EGA eGBR eGK eHBA eHealth EHR elektronische Gesundheitskarte elektronische Krankenakte elektronische Patientenquittung elektronische Signatur elektronischer Arztbrief elektronischer Heilberufsausweis elektronisches Rezept EPA EPR europäische Krankenversichertenkarte Fallakte gematik Gesundheitskarte Gesundheitstelematik GoITG GRID Hash HL7 HomeCare HPC iEPA IHE IMS Incident Reporting integrierte Gesundheitsversorgung integrierte Versorgung IuK KAS KIS Kryptographie LOINC Lösungsarchitektur MDD MPI MVZ NEST PACS PaSIS PDMS protego.net PVS Rahmenarchitektur RFID RIS Schnittstelle SDK Sicherheitsinfrastruktur Smart Card SNOMED SOA SQB Telekonsultation Telelearning Telematik Telematik Expertise Telematik-Infrastruktur Telemedizin Telemonitoring Verschlüsselung VHitG ZTG